Arealüberbauung „rudolfstrasse.ch“, Winterthur

2011

 

Die Arealüberbauung „rudolfstrasse.ch“  liegt hinter dem Winterthurer Hauptbahnhof an einer städtebaulich wichtigen und auch empfindlichen Stelle an der Ecke Wülflingerstrasse-Rudolfstrasse. Zur Strassenkreuzung bildet eine hohe Stützmauer den Sockel für die neue Überbauung. Ein grosser Baum betont die markante Ecksituation. Vom Trottoir führen über Schlitze in der Mauer Treppen zu den einzelnen Hauszugängen. Dahinterliegend befinden sich geschützte, privat nutzbare Vorgärten, aber auch der Vorplatz für  die im nördlichen Gebäudeflügel untergebrachte private Schule. Heckenpflanzungen grenzen die Privatbereiche ab und korrespondieren mit der benachbarten Überbauung.

 

Die neue Überbauung schliesst den Blockrand und bildet rückwärtig einen ruhigen Innenhof, der gemeinschaftlich genutzt wird.

 

Ein Holzdeck mit Schattenbäumen und Gräserpflanzungen gliedert den Hof und dient als angenehmer Aufenthaltsbereich für die Bewohner und die Schüler.

 

Bauherrschaft:

Friedberg Immobilien, 8404 Winterthur

 

Architektur und Gesamtleitung

Dahinden Heim Architekten AG, 8400 Winterthur